13°C
Mäßiger Regen
 91%
 05:18
 21:05

Spiel-Details


Blau - Weiß Heubisch vs. SG SV 08 / VfB Steinach II


Ergebnis: 1 : 0 (0 : 0)

Datum: 30.09.2018, 15:00 Uhr
Schiedsrichter: M. Linß (Burgkunstadt)
Zuschauer: 80

Spielbericht

Bei bestem Herbstwetter freuten sich die Heubischer Anhänger über den Saisoneinstand von Capitano und Abwehrroutinier Schwesinger. Er gab der Defensive Stabilität und eröffnete personelle Optionen für die Offensive. Dort beschäftigten Heubach, Zuleger und Milbert die Gästeabwehr ordentlich. Doch in den Anfangsminuten musste Hessler zunächst zweimal klären. Fortan bestimmten die Blau-Weißen das Geschehen und hatten mehrere Gelegenheiten zur Führung. Die Qualität der Chancen nahm gegen Mitte der Halbzeit zu. So verpassten der in einen tollen Flankenball fliegende Milbert knapp (30.) und Anemüller knallte den Ball nach Kombinationsspiel von Löffler und Heubach über den Kasten (35.). Tkalec zielte nach einem Steinacher Konter ebenfalls zu hoch (40.). Nach weiteren Halbchancen von Anemüller und Löffler ging es in die Kabine. Heubisch kam auch besser in den zweiten Durchgang. Mandroschek kam nach Schwesinger-Freistoß und Kopfballablage von Zuleger frei zum Schuss, doch der Ball fand auch nicht den Weg ins Ziel. Die sehr junge Steinacher Elf war jedoch jetzt ebenbürtig und Büttner verpasste nach überschlüssigem Heubischer Foulspiel mit seinem Freistoß knapp die Gästeführung. Nach einer Stunde die nächste Druckphase von Heubisch. Einen feinen Spielzug über Milbert und Zuleger beendete Anemüller mit dem Schuss (man kann es fast erahnen) über das Tor (61.). Nach Heubach-Schuss kam dann auch noch Pech dazu, als Löffler den Ball abfälschte und dieser den Außenpfosten rasierte. Hessler rettete dann in höchster Not gegen Tkalec (72.). Dann war die Führung für Heubisch fällig. Nach einem Gewaltakt von E. Holland, der sich durch die komplette Gästeabwehr tankte, veredelte der starke Anemüller per Direktschuss unhaltbar zum 1:0 (75.). Steinach machte danach ordentlich Betrieb und drückte auf den Ausgleich. Hessler klärte wieder sehr gut gegen Köhler-Schwarzer (76.). Auf Heubischer Seite schienen die Kräfte zu schwinden und sich die Angst vor den alten Dämonen breit zu machen. In den letzten Jahren gab es gegen Steinach häufig späte Gegentore. Doch diesmal brachten sie es mit viel Herzblut über die Zeit und der souveräne Schiri Linß pfiff das überaus faire Kreisderby nach 95 Minuten ab.

Spielevents

75. Minute - 1 : 0 - Anemüller, Philipp (Schuss)

Unsere Aufstellung

Heßler, Marcel
Holland, Mario II
Holland, Erik
Mandroschek, Martin
Zuleger, Sven
Schwesinger, Christian
Anemüller, Philipp
Zwilling, Louis
Heubach, René
Milbert, Richard
Löffler, Sebastian
Büchner, Toni - 74. min - eingewechselt für Heubach, René
Schütze, Robert - 80. min - eingewechselt für Holland, Mario II
Größl, Fabian - 86. min - eingewechselt für Anemüller, Philipp