17°C
Überwiegend bewölkt
 84%
 05:03
 21:29

Spiel-Details


Blau - Weiß Heubisch vs. SV 07 Häselrieth


Ergebnis: 4 : 2 (0 : 1)

Datum: 15.04.2018, 15:00 Uhr
Schiedsrichter: St. Grimmer (Eisfeld)
Zuschauer: 90

Spielbericht

Bestes Wetter, ein in der zweiten Hälfte toller Auftritt der Heimelf und nach dem Spiel nur strahlende Gesichter im Blau-Weißen Lager – so das Fazit des Tages. Der Aufstiegsaspirant hatte die erste Gelegenheit es Spiels, doch Keeper Büchner klärte einen Freistoß zur Ecke (4.). Pech für Heubisch, als die Gäste einen Kopfball von R. Milbert auf der Linie klären konnten und sein Nachschuss von Torwart Höhn pariert wurde (15.). Mitte der ersten Hälfte wurde ein Häselriether Angreifer nicht am Flanken gehindert, M. Büchner blieb auf der Linie und Torjäger Wagenschwanz sagte danke und brachte seine Farben in Führung (0:1 - 22.). Häselrieth hatte weiter optisches Übergewicht, da die Heimelf zu passiv agierte. Der starke Schmidt scheiterte per Kopf am aufmerksamen M. Büchner (30.). Doch auch die Rierl-Elf hatte noch zwei Chancen. Eine Direktabnahme von R. Milbert nach Ecke wurde geblockt (34.). und ein Heber von S. Zuleger wurde vor der Linie geklärt (44.). Die Blau-Weißen kamen nicht nur mit neuem Personal aus der Halbzeitpause, sie kamen auch mit einen anderen Einstellung. Zudem beorderte Coach Rierl R. Milbert in die Offensive und Häselrieth hatte nun neben dem äußerst fleißigen und agilen L. Zwilling das zweite Problem. Heubisch erzwang einige Eckbälle, doch die wurden allesamt zu flach und zu kurz ausgeführt. Dies erkannte auch Routinier Chr. Schwesinger und der „kleine, alte Mann“ veredelte den nächsten Eckball humorlos ins kurze Eck zum verdienten Ausgleich (1:1 - 72.). Häselrieth versuchte wieder Struktur ins Spiel zu bringen, wurde aber von einem Heubischer Konter kalt erwischt. L. Zwilling marschierte völlig allein auf Höhn zu und blieb eiskalt beim Abschluss (2:1 – 75.) und belohnt sich damit für sein starkes Spiel. Als dann wenig später die gesamte Gästedefensive inklusive Keeper Höhn einem Flankenball von M. Holland hinterher schaute, nickte R. Heubach zur Vorentscheidung ein (3:1 – 82.). Die Hanschke-Jungs warfen nun alles nach vorne, doch M. Büchner war zweimal zur Stelle (87. und 88.). In der Schlussminute verkürzten die Gäste durch Schmidt, ihren besten Mann, der den Ball nach Ecke über die Linie drückte (3:2 – 90.). Das letzte Wort hatten aber die Heimelf, als der kurz zuvor eingewechselte T. Büchner seinen Gegenspieler stehen ließ und trocken vollendete (4:2 – 94.). Anerkennung für die tolle Moral gab es von Coach W. Rierl aber auch von den Gästespielern.

Spielevents

22. Minute - 0 : 1 - Wagenschwanz, P. (Schuss)
72. Minute - 1 : 1 - Schwesinger, Christian (Schuss)
76. Minute - 2 : 1 - Zwilling, Louis (Schuss)
82. Minute - 3 : 1 - Heubach, René (Kopfball)
90. Minute - 3 : 2 - Schmidt, A. (Schuss)
94. Minute - 4 : 2 - Büchner, Toni (Schuss)

Unsere Aufstellung

Büchner, Marcel
Holland, Mario II
Mandroschek, Martin
Zuleger, Sven
Schwesinger, Christian
Büchner, Kevin
Zwilling, Louis
Heubach, René
Milbert, Richard
Eisermann, Felix
Heßler, Marcel
Anemüller, Philipp - 46. min - eingewechselt für Büchner, Kevin
Schütze, Robert - 46. min - eingewechselt für Eisermann, Felix
Büchner, Toni - 92. min - eingewechselt für Mandroschek, Martin

Fußball-Kurier