Landkreis Sonneberg

352.2 *

06.10.2022, 00:00 Uhr

Spiel-Details


SG Sachsenbr. / Fehrenbach II vs. Blau - Weiß Heubisch


Ergebnis: 2 : 1 (1 : 1)

Datum: 01.11.2015, 14:30 Uhr
Schiedsrichter: M. Kolb (Veilsdorf)
Zuschauer: 70

Spielbericht

Heubisch war entschlossen die Hinspielniederlage, bei der sich die SG gleich mehrerer Spieler ihrer ersten Garde bediente, auszugleichen. So begann die Partie bei herrlichem Herbstwetter ohne lange Abtastphase. Man merkte den Gästen an, das nach der Derbyniederlage der letzten Woche nun endlich wieder gepunktet werden sollte. Bereits nach 2 Minuten bediente M. Holland II den flinken S. Lehm, der knapp verzog. Wenig später setzte R. Milbert den fleißigen T. Büchner in Szene dessen Maßflanke S. Löffler nur an den Pfosten köpfte. Die Gäste hatten weitere Möglichkeiten durch T. Büchner und L. Zwilling. Nach einer Viertelstunde passte der starke S. Lehm auf S. Löffler, der den am 16er lauernden L. Zwilling bediente. Dessen überlegter Schuß brachte die verdiente Führung für Blau - Weiß. Postwendend die Antwort der Heimelf. Nach einem Freistoß köpfte Routinier St. Koch am langen Pfosten ungehindert zum Ausgleich ein. Die Heubischer verkrafteten dies nur schwer und die SG, welche nun härter in die Zweikämpfe ging, wurde besser. Nach einer Eingabe von Marco Bock setzte T. Krannich einen Riesen an die Latte und Chr. Traut verfehlte knapp.

Die Gäste kamen besser aus der Halbzeit zurück und machten mächtig Druck gegen das Ostermann - Tor. Einen Freistoß von R. Heubach, der sein 200. Spiel für Heubisch machte, erreichte S. Löffler, dessen Schuß mehrere Verteidiger von der Linie stocherten. Nach einer Heubach - Ecke traf R. Milbert die Latte. T. Büchner hatte nach 55 Minuten kein Glück und verzog knapp. Wiederum fünf Minuten später zeigte M. Ostermann sein ganzes Können und entschärfte ein Zwilling - Geschoß. Dann die ominöse 70. Minute. S. Lehm setzt sich über links durch und flankt in den Strafraum der SG, wo S. Förster im Stile eines Handballtormanns den Ball von der Linie klatschte. Alle Spieler schauen zu Schiedsrichter Kolb und warten auf den Elfmeterpfiff und die damit verbundene Rote Karte. Doch der gute Mann scheint der Einzige gewesen zu sein, der dies nicht sah. Die Heubischer waren außer sich, doch alle Proteste halfen nichts. Doch es kam noch schlimmer, denn nach einem Abschlag des Heimtorwarts den St. Koch auf M. Bock weiterleitete erzielte dieser 10 Meter vor dem Tor per spektakulären Seitfallzieher die 2:1-Führung. Heubisch gab nicht auf. Nach einer Lehm - Flanke und S. Löfflers Flugkopfball lies Ostermann den Ball durch die Finger gleiten und erwischte ihn erst wieder hinter der Linie. Warum Assistent R. Schönfeld zu der Zeit 20 Meter vom Geschehen entfernt einen Plausch mit dem Sanitäter der SG machte, bleibt wohl sein Geheimnis. Alle Bemühungen der Gäste in der Schlußphase brachten nichts mehr ein, denn die SG stand mit allen Spielern hinten drin.

Der sichtlich nervöse Schiedsrichter aus Veilsdorf fand leider zu keiner Zeit des Spieles eine klare Linie. So wurde die junge Heubischer Mannschaft um zumindest einen Punkt gebracht.

Spielevents

15. Minute - 0 : 1 - Zwilling, Louis (Schuss)
19. Minute - 1 : 1 - Koch, St. (Kopfball)
71. Minute - 2 : 1 - Bock, M. (Schuss)

Unsere Aufstellung

Büchner, Marcel
Holland, Mario II
Mandroschek, Martin
Zuleger, Sven
Lehm, Sascha
Milbert, Richard
Heubach, René
Zwilling, Louis
Löffler, Sebastian
Heßler, Marcel
Büchner, Toni
Holland, Erik - 70. min - eingewechselt für Zwilling, Louis
Größl, Fabian - 72. min - eingewechselt für Büchner, Toni
Bayer, Lukas - 80. min - eingewechselt für Mandroschek, Martin

Sportlerheim
Öffnungs­zeiten Sportler­heim:

Donnerstag:
16:00 – 21:30 Uhr

Sonntag:
16:00 – 20:00 Uhr

bei Heimspielen: 30 min vor Anpfiff bis 19:00


Ehrenamt

Wir suchen Dich!