Wandergruppe


Eng mit der sportlichen Arbeit im Verein und im Ort ist auch die Wanderbewegung verbunden.

Mit der Einweihung vom Sportlerheim 1983 wurde diese Sektion eigentlich ins Leben gerufen.

Es begann mit Wanderungen in und durch den Örlsdorfer Wald, nach Schwärzdorf, Judenbach – Mönchsberg.

Wir wanderten in Sichelreuth und Rotheul, am Schönberg, in Mengergereuth-Hämmern – Rabenäußig und Rauenstein.

Aber auch in den Jahren ab 1950 bis Ende der 1970’er Jahre gab es bereits manche Fahrt, manchen Ausflug, organisiert durch die Sportler des Sportvereines. Diese Fahrten führten uns u.a. nach Römhild an die Gleichberge, nach Penkun, mehrmals nach Kromsdorf und Weimar, nach Bad Kössen, Rains Christes und nach Rinnen.

Eine lachende Wandergruppe
Eine lachende Wandergruppe

Beim mühevollen Aufstieg durch den Wald
Beim mühevollen Aufstieg durch den Wald

Für die Beteiligten wurden bei den Wanderungen und übrigen Begegnungen immer schöne Eindrücke und Erlebnisse mit nach Hause genommen. Wenn die Sprache darauf kam, haben wir uns immer gerne daran erinnert und oft wird nach Jahrzehnten noch darüber gelacht.

Zur Kirchweih 1995 gab es eine Wanderung in die Heubischer Müß mit etwa 80 Teilnehmern. Anschließend war man auf der Terrasse des Sportlerheims mit Karl Horner und Martin Stingl als Musikanten bis spät in den Abend gemütlich beisammen. Hilmar versorgte uns mit Bratwürsten und Karola, Hella u.a. Helfer mit Fischbrötchen, Getränken und manchen anderen. Es gab eine zünftige Stimmung.

Die letzte Wanderung, als Winterwanderung, ging am 18. Februar 1996 ebenfalls durch die Müß in Richtung Wllmarsdorf zur Schnapsbrennerei. Diese Wanderung ist im wahrsten Sinne des Wortes „total ins Wasser gefallen“. Bei Schneematsch, Regen und mit nassen Füßen kamen wir wieder nach Hause. Nur der gute Schnaps und die übrige Bewirtung von Reinhard Mann verhinderte Schlimmeres.

Wenn wir bisher von Wanderungen in die nähere Umgebung gesprochen haben, so gab es auch in den 90er Jahren anderes!

Die Einheit unseres Vaterlandes machte es jedoch erst möglich – wir konnten uns an andere Fahrten heranwagen.

Wir lernten andere Länder, Menschen und andere Sitten kennen.

Ab 1991 organiserte unsere Wanderabteilung gemeinsam mit unserem Busfahrer Hans Heinlein und dem Reiseunternehmen Toenissen aus Neustadt jährlich einen Ausflug über 4-5 Tage.

Mit nachstehnden Bildern soll die Erinnerung erhalten bleiben.

Bei all diesen Fahrten gab es immer einen Wandertag. Jeder Teilnehmer konnte sich seiner Kondition entsprechend beteiligen. Für Jeden war etwas dabei – es gab auch Regen und Sonne!


Veröffentlicht: 3. März 2015,  12:15,  thilo — Geändert: 12. März 2015,  14:14,  thilo

Sportlerheim

Öffnungs­zeiten Sportler­heim:

  • Donnerstag:
    16:00 – 21:30 Uhr
  • Sonntag:
    16:00 – 20:00 Uhr
  • bei Heimspielen: 30 min vor Anpfiff bis 19:00
Gampert

Ehrenamt

Wir suchen Dich!


fussballer