Spiel-Details


Blau - Weiß Heubisch vs. SV 08 Schleusingerneundorf


Ergebnis: 3 : 1 (1 : 0)

Datum: 01.09.2019, 15:00 Uhr
Schiedsrichter: R. Meusel (Neuhaus - Schierschnitz)
Zuschauer: 110

Spielbericht

Heubisch nach Zuleger-Doppelpack zurück in der Erfolgsspur Die Heubischer Fans erwarteten nach dem enttäuschenden Doppelspieltag in der Vorwoche eine Reaktion ihrer Mannschaft. In den bisherigen fünf Spielen mit Beteiligung der Gäste fielen im Schnitt sieben Tore. So war man gespannt, was die Blau-Weiße Wundertüte diesmal zu bieten hatte: Hokuspokus oder Kokolores? Heubisch kam gut ins Spiel und hatte gleich eine dicke Chance. Anemüller marschierte am rechten Flügel durch und seine Flanke setzte Thau knapp neben das Gehäuse (3.). Auch beim nächsten Angriff über die Stationen Zuleger und Heubach verpasste Thau. Wichmann war in der Anfangsphase nur bei einem Schuss aus 16 Metern gefordert (7.). Die Gäste versuchten es vorwiegend mit langen, hohen Bällen, doch die wurden allesamt von Capitano Schwesinger kassiert. Im Mittelfeld hatte Anemüller sehr oft spielerische Lösungen und so konnten mehrere Halbchancen erarbeitet werden. Die Qualität der Gelegenheiten nach weiter zu, so scheiterte Ditscheid knapp (28.) und Anemüller fand mit tollem Distanzkracher im Ostermann seinen Meister (36.). Aber auch die Gäste hatten ihre Möglichkeiten. Wichmann klärte stark einen Weitschuss von Müller (29.) und Kutzer schoss freistehend am Tor vorbei (42.). Unmittelbar vor dem Pausenpfiff gab es nochmal eine Ecke für Heubisch und der Herr der Lüfte schritt zur Tat. Schwesinger stand goldrichtig und bekam seinen Helm dazwischen und es stand 1:0 (44.). Halbzeit zwei begann vom Anstoß weg mit einem Pass von Zuleger auf Thau, dessen Schuss aber bei Ostermann hängen blieb. Dann übernahmen die Gäste das Kommando. Kutzer jagte völlig frei stehend den Ball aus 12 Metern über das Tor, doch mit dem nächsten Angriff sollte ihnen der Ausgleich gelingen. Heubisch bekam die Kugel nicht aus der Gefahrenzone und so konnte Gruchenberg überlegt zum 1:1 einschießen (47.). Bei weiteren Gelegenheiten durch Hartleb und Döhler konnte Wichmann glänzen. Schrecksekunde dann für die Gäste, als ihr starker Keeper unglücklich mit einem Heubischer Angreifer zusammenprallt und verletzt ausgewechselt werden musste. Gute Besserung an der Stelle. Die Blau-Weißen machten jetzt mächtig Druck und kamen durch einen wuchtigen Kopfball von S. Zuleger zur erneuten Führung (2:1 – 66.). Die vorausgehende Ecke hatte der starke Anemüller erzwungen. Mit dem nächsten Angriff konnte S. Zuleger mit seinem zweiten Treffer die Führung ausbauen. Heubach wurde von Hessler auf die Reise geschickt und dessen kluger Pass in den Rückraum schoss Zuleger mit links überlegt ein (3:1 – 67.). Ditscheid ließ nach einem Eckball die dicke Chance zur Entscheidung liegen – er hatte heute die Seuche am Fuß. So musste Wichmann gegen Gruchenberg und Kutzer nochmal sein Können zeigen (88. und 93.). Am Ende stand ein Arbeitssieg und die Erkenntnis, dass trotz des Erfolges noch einiges zu tun bleibt.

Spielevents

44. Minute - 1 : 0 - Schwesinger, Christian (Kopfball)
47. Minute - 1 : 1 - Gruchenberg, L. (Schuss)
66. Minute - 2 : 1 - Zuleger, Sven (Kopfball)
67. Minute - 3 : 1 - Zuleger, Sven (Schuss)

Unsere Aufstellung

Wichmann, Markus
Holland, Mario II
Holland, Erik
Mandroschek, Martin
Zuleger, Sven
Schwesinger, Christian
Anemüller, Philipp
Thau, Kevin
Heubach, René
Ditscheid, Frank
Heßler, Marcel
Zwilling, Louis - 73. min - eingewechselt für Heubach, René
Büchner, Toni - 82. min - eingewechselt für Thau, Kevin
Größl, Fabian - 87. min - eingewechselt für Zuleger, Sven
Schütze, Robert - 89. min - eingewechselt für Heßler, Marcel