Spiel-Details


SV 1920 Gellershausen vs. Blau - Weiß Heubisch


Ergebnis: 3 : 0 (2 : 0)

Datum: 25.08.2019, 15:00 Uhr
Schiedsrichter: D. Reise (Schleusingen)
Zuschauer: 88

Spielbericht

Nach dem Doppelspieltag sieht die Heubischer Bilanz ernüchternd aus: Null Punkte, dafür jede Menge lange Gesichter. Ohne Biss und dafür mit vielen Unzulänglichkeiten musste die Heimreise mit einer verdienten deftigen Niederlage im Gepäck erfolgen. Die erste Offensivaktion hatten die Rierl-Schützlinge, als sich Milbert ins Offensivspiel einschaltete und nach Doppelpass mit Zuleger auf Größl spielte. Dessen Schluss ging neben den Kasten (15.). Im Gegenzug wurden zwei Blau-Weiße im Strafraum angeschossen und die Heimelf reklamiert vergebens Handspiel. Das Heubischer Abwehrspiel hatte phasenweise diese Bezeichnung nicht verdient. Es wurde mit dem Fernglas gedeckt und brav Geleitschutz gegeben. So durfte Kauschmann Langguth auf die Reise schicken und der bedankte sich mit dem Führungstreffer (1:0 – 23.). Nach der Trinkpause köpfte Größl einen Milbert-Freistoß über Keeper Knabe, doch ein Defensivspieler konnte vor der Linie klären (30.). Anschließend fielen sie wieder in eine Lethargie, die von Oppel mit dem 2:0 bestraft wurde (37.). Geschwindigkeitsdefizite und Stellungsfehler waren die Wegbereiter. Und nach vorne ging auch nichts mehr. Auch der zweite Durchgang begann wenig verheißungsvoll, denn nach einem Doppelpass tauchte Fuchs frei vor Wichmann auf, der zur Ecke klären konnte (50.). Ecke gab es dann auch für Heubisch, doch der Flugkopfball von Milbert verpasste knapp das Ziel (59.). Gellershausen schaltete schnell und konterte über den linken Flügel. Nach einem einfachen Querpass stand Steiner völlig frei und hatte keine Mühe, den Ball im Tor unterzubringen (3:0). Der keineswegs übermächtige Gegner führte klar und hatte weitere Chancen. Und wie sahen die Heubischer Offensivbemühungen aus? Ein Freistoß von Ditscheid sprang vom Innenpfosten zurück ins Feld (74.) und nach einer Ecke stand der Balken nach Kopfball von Zuleger ebenfalls im Weg (84.). Man hätte wahrscheinlich noch 14 Tage spielen können und hätte keine Bude gemacht. Fehler analysieren und die richtigen Lehren ziehen – so lässt sich die Hausaufgabe definieren, die man für die kommende Woche auf dem Zettel hat.

Spielevents

23. Minute - 1 : 0 - Langguth, C. (Schuss)
37. Minute - 2 : 0 - Oppel, L. - C. (Schuss)
60. Minute - 3 : 0 - Steiner, C. (Schuss)

Unsere Aufstellung

Wichmann, Markus
Holland, Mario II
Holland, Erik
Mandroschek, Martin
Zuleger, Sven
Anemüller, Philipp
Thau, Kevin
Heubach, René
Größl, Fabian
Milbert, Richard
Heßler, Marcel
Schütze, Robert - 26. min - eingewechselt für Mandroschek, Martin
Ditscheid, Frank - 55. min - eingewechselt für Größl, Fabian
Büchner, Toni - 82. min - eingewechselt für Anemüller, Philipp
Rierl, Wolfgang - 88. min - eingewechselt für Holland, Erik