Spiel-Details


SG Lauscha / Neuhaus vs. Blau - Weiß Heubisch


Ergebnis: 2 : 1 (1 : 0)

Datum: 23.08.2019, 18:30 Uhr
Schiedsrichter: M. Linß (Neustadt/Cbg.)
Zuschauer: 70

Spielbericht

Beim Spitzenspiel Zweiter gegen Erster blieben die Punkte hochverdient bei der SG am Rennsteig. Wichmann musste sich bereits nach 6 Minuten gewaltig strecken, um den ersten Einschlag zu verhindern. Die Blau-Weißen verbuchten in der Anfangsviertelstunde nur eine gefährliche Aktion, als sich Thau bis zur Grundlinie durchtankte und Mann den genauen Rückpass in den obersten Fichtenkranz hämmerte. Milbert klärte nach einer Ecke für den bereits geschlagenen Keeper auf der Linie (17.), doch wenig später war die Führung der Heimelf fällig. Nach einer Flanke aus der Mitte verlängerte Hienzsch unhaltbar per Kopf zum 1:0 (21.). Jetzt spielte nur noch das Heimteam und die Blau-Weißen konnten sich bei Wichmann bedanken, dass es nicht übel wurde. Erst gegen Ende der ersten Hälfte kamen die Gäste nochmal zu einer Chance, als der ebenfalls gut aufgelegte Heimkeeper Kleinteich einen Knaller von Zuleger aus 20 Metern mit Mühe parierte. Die SG war im ersten Abschnitt in allen Belangen eine Klasse besser und hatte zudem die absolute Lufthoheit. Nach Wiederanpfiff musste man auf Heubischer Seite weiter zittern. Zunächst half die Latte und beim Nachschuss bekam der starke Wichmann gerade noch die Griffel an den Ball (46.). Die anschließende Ecke segelte an Freund und Feind vorbei durch den Strafraum. Nach einer weiteren guten Rettungstat von Wichmann nach Stiehl-Schuss kamen die Blau-Weißen aber endlich etwas besser ins Spiel. Der aufmerksame Mann stibitzte sich den Ball, tanzte 3 Gegenspieler aus und legte quer auf Ditscheid. Der stand völlig frei 5 Meter vorm Tor, konnte die Riesenchance jedoch nicht nutzten und schoss Kleinteich an (64.). Nach einem weiteren Fehler im SG-Aufbauspiel startete Thau durch und flankte auf Zuleger, der sich den Ball jedoch etwas zu weit vorlegte und so konnte sein Schuss im letzten Moment noch geblockt werden (68.). Lauscha blieb aber weiter brandgefährlich. So ließ der starke Hienzsch 3 Gegenspieler stehen, setzte den Ball aber über den Kasten (79.). Beim nächsten SG-Angriff wollte der angeschlagen ins Spiel gegangene Capitano Schwesinger zu seinem Keeper zurück spielen, hatte aber offensichtlich unterwegs den Kompass verloren. Sein Pass landete am Pfosten und der aufmerksam mitlaufende Stiehl schoss zum 2:0 ein (80.). Nachdem Schwesinger bei der nächsten Aktion im Rasen hängen blieb, hatte der laufstarke Stiehl die Chance, das Spiel zu entscheiden. Völlig frei lief er Richtung Tor und fand im heute besten Heubischer, Wichmann, seinen Meister. Es ging weiter munter hin und her und die Gäste sollten ihre Chance noch bekommen. SG-Kapitän St. Büchner erwies seinen Kollegen einen Bärendienst, als er in der Nachspielzeit ohne Not den eingewechselten M. Büchner im Strafraum zu Fall brachte. Den fälligen Strafstoß versenkte E. Holland eiskalt zum 2:1 (94.). Lauscha wehrte auch den letzten Angriff ab und der souveräne Schiri Linß pfiff die Partie ab. Fazit: Gegen einen solch starken Gegner muss man die wenigen sich bietenden Chancen nutze, um etwas mitzunehmen. In der Konstellation wird sich die SG vom Rennsteig am Ende der Saison weit oben in der Tabellen wiederfinden.

Spielevents

21. Minute - 1 : 0 - Hienzsch, J. (Schuss)
80. Minute - 2 : 0 - Stiehl, M. (Schuss)
94. Minute - 2 : 1 - Holland, Erik (Strafstoss)

Unsere Aufstellung

Wichmann, Markus
Holland, Mario II
Holland, Erik
Mandroschek, Martin
Zuleger, Sven
Mann, Angelo
Schwesinger, Christian
Thau, Kevin
Milbert, Richard
Ditscheid, Frank
Schütze, Robert
Büchner, Marcel - 46. min - eingewechselt für Schütze, Robert
Heßler, Marcel - 56. min - eingewechselt für Milbert, Richard
Größl, Fabian - 71. min - eingewechselt für Thau, Kevin
Heubach, René - 73. min - eingewechselt für Holland, Mario II