Landkreis Sonneberg

180,2 *

24.11.2020, 00:00 Uhr

Spiel-Details


Blau - Weiß Heubisch vs. TSV 1868 Ummerstadt


Ergebnis: 3 : 1 (1 : 1)

Datum: 19.05.2019, 15:00 Uhr
Schiedsrichter: M. Linß (Neustadt/Cbg.)
Zuschauer: 90

Spielbericht

Da sich beide Teams in den letzten Wochen deutlich von den hinteren Plätzen absetzen konnten, ging es bei der Begegnung um die berühmte goldene Ananas. Dabei mussten in beiden Lagern auf einige Stammkräfte verzichten – bei Heubisch fehlte gar die halbe Mannschaft. Coach Rierl feierte dabei sein Startelfdebut. Laut einem Insider hat er sich das durch regelmäßige Trainingsteilnahmen verdient. Zunächst sah es nach einem typischen 0:0-Spiel aus, doch Größl eröffnete den Gästen mit ungestümem Einsteigen im Strafraum die Elfmeterchance. Saske versenkte souverän zum 0:1 (12.). M. Büchner hatte in der Folge mehrfach die Ausgleichgelegenheit, doch das Runde wollte nicht ins Eckige. Nach einer halben Stunde machte Größl seinen Bock wieder gut, als er seinen Gegenspieler an der Seitenlinie austanzte und mustergültig in die Mitte passte. Dort nutzte der aufmerksam einlaufende Anemüller eiskalt den freien Raum (1:1 – 30.). Hessler musste auf Heubischer Seite nur unmittelbar vor der Pause bei einem Weitschuss von Saske einen Arbeitsnachweis erbringen. Zur zweiten Halbzeit ersetzte Blau-Weiß-Legende K, Büchner den verletzten Dreier auf der für ihn ungewohnten rechten Defensivposition und er machte seine Job gut. T. Büchner besorgte dann die Führung, als er sich von M. Büchner geschickt, energisch durchsetzte und den Gästekeeper zum 2:1 (61.) überwand. Nach Schwesinger-Freistoß landete die Direktabnahme von M. Büchner am Außenpfosten (70.). Die einzige ernstzunehmende Ummerstadter Chance in der zweiten Halbzeit hatte Heckel, der jedoch nach einer Ecke völlig freistehend seinen Kopfball in das Fangnetz setzte (81.). In der Heubischer Defensive machte E. Holland eine bärenstarke Partie und er war auch der Wegbereiter des letzten Treffers. Bei einem seiner Vorstöße setzte er sich robust bis zur Grundlinie durch und seine genaue Flanke fand in Anemüller den diesjährigen Heubischer Vollstrecker (3:1 – 89.). Der gewohnt souveräne Schiri Linß pfiff dann wenig später ab. Auf Grund der kämpferischen Leistung war der achte Sieg im zwölften Heimspiel verdient.

Spielevents

12. Minute - 0 : 1 - Saske, F. (Strafstoss)
30. Minute - 1 : 1 - Anemüller, Philipp (Schuss)
61. Minute - 2 : 1 - Büchner, Toni (Schuss)
89. Minute - 3 : 1 - Anemüller, Philipp (Schuss)

Unsere Aufstellung

Heßler, Marcel
Holland, Mario II
Holland, Erik
Büchner, Marcel
Zuleger, Sven
Büchner, Toni
Schwesinger, Christian
Anemüller, Philipp
Größl, Fabian
Rierl, Wolfgang
Dreier, Pascal
Büchner, Kevin - 46. min - eingewechselt für Dreier, Pascal
Rink, Stefan - 85. min - eingewechselt für Größl, Fabian