Spiel-Details


Blau - Weiß Heubisch vs. SG Bedheim / Stressenhausen


Ergebnis: 6 : 3 (1 : 0)

Datum: 05.05.2019, 15:00 Uhr
Schiedsrichter: A. Nußpickel (Sonneberg)
Zuschauer: 80

Spielbericht

Das Spiel startete recht zäh, da sich beide Teams neutralisierten. Die erste Gelegenheit hatte die vom Verletzungspech gebeutelten Gäste, die nach einer Ecke per Distanzschuss am Pfosten scheiterten. Ansonsten stand Halbzeit eins nicht im Verdacht, mit Vergnügungssteuer belegt zu werden. Ein Freistoßtor von Heubach, dem jedoch eine Abseitsstellung vorausging sowie ein Fernschuss von Eisermann, den Aushilfskeeper Goldschmidt über die Latte lenkte, waren noch die Highlights. Kurz vor der Pause dann doch noch der Führungstreffer, als Zuleger nach einer Zwilling-Ecke aus 10 Metern unhaltbar einschoss (1:0 – 42.). In der Halbzeitpause musste sich Coach Rierl Luft machen und er ließ mächtig Dampf ab. Doch zunächst düpierte der pfeilschnelle Plonne seinen Widersacher Heubach und ließ dem regungslosen Heßler mit einem 30-Meter-Sonntagsschuss keine Chance (1:1 – 49.). Jetzt hieß es: Visier hochklappen und volle Attacke. Zuleger ging voran und erzwang mit einer Gewaltaktion wieder die direkte Führung (2:1 – 50.). Als dann wenig später T. Büchner mit trockenem Schuss zum 3:1 erhöhte (53.), dachten die meisten Zuschauer an eine Vorentscheidung. Doch in der Heubischer Defensive herrschte weiter Tag der offenen Tür. Die völlig freistehenden Lohr und Büttner trafen den Fangzaun bzw. Pfosten. Nachdem eine Bogenlampe von Anemüller knapp das Ziel verpasste, verkürzten die Gäste zum 2:3 (59.) durch Westhäuser. Da die SG jetzt auch mehr und mehr ohne defensiv ausgerichteten taktischen Gedanken agierte, entwickelte sich das Torfestival weiter. Ein Zwilling-Schuss konnte noch auf der Linie geklärt werden, doch dann mutierte Zuleger zum Zerleger, als er per Lupfer mit seinem dritten Treffer die schläfrige Abwehr zum 4:2 überwand (62.). Die Blau-Weißen hatten nun im Minutentakt gute Gelegenheiten und bei einem Konter über den flinken Plonne war Hessler zur Stelle. Der zuvor eingewechselte Größl machte dann binnen einer Minute alles klar. Zunächst zirkelte er den Ball zum 5:2 in den Winkel (76.) und stand nach Anemüller-Lattenschuss richtig und schoss trocken zum 6:2 ein (77.). Das Endergebnis besorgte dann Knauer, als er den Kollektivschlaf im der Heubischer Defensive zum 6:3 nutzte (81.). Verzichten müssen die Gäste in den nächsten Spielen auf ihren besten Mann. Plonne wurde von vier Heubischern kurz vor Schluss gestellt und er ließ sich zu einem Frustfoul hinreißen. Die rote Karte empfand man aber auch im Heubischer Lager als sehr harte Strafe.

Spielevents

42. Minute - 1 : 0 - Zuleger, Sven (Schuss)
49. Minute - 1 : 1 - Plonne, T. (Schuss)
50. Minute - 2 : 1 - Zuleger, Sven (Schuss)
53. Minute - 3 : 1 - Büchner, Toni (Schuss)
58. Minute - 3 : 2 - Westhäuser, T. (Schuss)
62. Minute - 4 : 2 - Zuleger, Sven (Schuss)
76. Minute - 5 : 2 - Größl, Fabian (Schuss)
77. Minute - 6 : 2 - Größl, Fabian (Schuss)
81. Minute - 6 : 3 - Knauer, F. (Schuss)

Unsere Aufstellung

Heßler, Marcel
Holland, Mario II
Holland, Erik
Zuleger, Sven
Büchner, Toni
Schwesinger, Christian
Anemüller, Philipp
Zwilling, Louis
Heubach, René
Eisermann, Felix
Löffler, Sebastian
Größl, Fabian - 60. min - eingewechselt für Eisermann, Felix
Büchner, Kevin - 80. min - eingewechselt für Büchner, Toni