Spiel-Details


TSV 1868 Ummerstadt vs. Blau - Weiß Heubisch


Ergebnis: 1 : 0 (0 : 0)

Datum: 07.10.2018, 15:00 Uhr
Schiedsrichter: F. Schubert (Waldau)
Zuschauer: 35

Spielbericht

Nach einer in allen Belangen nicht mal mangelhaften Vorstellung setzte es eine verdiente Niederlage gegen die ebenfalls schwachen Ummerstadter. Einstellung, Ballannahme, Passgenauigkeit, Spieleröffnung, Torgefahr – nichts passte. So bestand Halbzeit eins aus einer Mischung von grausamem Gestochere und ewig langer Ballsuche im angrenzenden Gestrüpp. Den Gastgebern wurden mehrfach die Bälle durch Unzulänglichkeiten serviert, doch sie brachten auch nichts Zählbares zustande. Der Start in den zweiten Durchgang war auch negativ. Hessler konnte auf dem holprigen Acker einen Freistoß nicht festhalten und Oestreicher drückte die Murmel aus Nahdistanz über die Linie (1:0 – 48.). Doch jetzt versuchten es die Blau-Weißen wenigstens mal. Gefahr gab es aber nur durch zwei Freistöße von Schwesinger. Die Defensivarbeit war aber weiterhin nah am Harakiri. So konnte man von Glück reden, dass ein Ummerstadter Stürmer völlig freistehend den Ball an den Pfosten köpfte (69.). Auch im Schlussakkord gab es wenig Ansehnliches im Offensivbereich. Der ein oder andere Ball wurde in eine erdnahe Umlaufbahn gedroschen. In der Schlussminute dann die einzige richtige Torchance, als Größl eine Büchner-Flanke per schöner Direktabnahme an die Unterkante der Latte setzte. Von dort sprang der Ball auf die Torlinie und Anemüller schaffte es anschließend nicht, ihn per Kopf über die Linie zu befördern. So blieb es bei der ebenso verdienten wie ernüchternden Niederlage.

Unsere Aufstellung

Heßler, Marcel
Holland, Mario II
Holland, Erik
Mandroschek, Martin
Zuleger, Sven
Schwesinger, Christian
Anemüller, Philipp
Zwilling, Louis
Heubach, René
Schütze, Robert
Büchner, Marcel
Größl, Fabian - 81. min - eingewechselt für Schütze, Robert