Landkreis Sonneberg

180,2 *

24.11.2020, 00:00 Uhr

Spiel-Details


TSV 1911 Themar vs. Blau - Weiß Heubisch


Ergebnis: 0 : 1 (0 : 0)

Datum: 09.10.2016, 15:00 Uhr
Schiedsrichter: T. Menzel (Gompertshausen)
Zuschauer: 80

Spielbericht

Nach dem verschenkten Punkt in der Vorwoche gegen Steinach wollte die Bauer-Elf wieder zurück in die Erfolgsspur und hatte zu Beginn mehr Spielanteile. Bei einer Kopfballeingabe von R. Milbert waren sich S. Zuleger und L. Zwilling jedoch nicht einig (2.). Themar spielte sich durch die Mitte, doch bei K. Schindhelm war Endstation (6.). Im Gegenzug setzte S. Zuleger seinen Weitschuss knapp neben den Kasten und seine Flanke in der 10. Minute versprang auf dem holprigen Platz, sodass R. Milbert den Ball nicht verwerten konnte. Mitte der ersten Hälfte hätte S. Zuleger eigentlich eine beruhigende Führung für seine Farben erzielen müssen. Zunächst vergab er kläglich aus 11 Metern freistehend, nachdem er von L. Zwilling mustergültig bedient wurde (23.) und kurz darauf wählte er nach einer schönen Kombination über R. Milbert, L. Zwilling und F. Größl fünf Meter von dem Tor schlicht den falschen Fuß. Anschließend befreite sich die Heimelf wieder vom Druck und erarbeitete sich ein paar Gelegenheiten. Weigand verzog nach einer Kombination (33.) und nach einem vertändelten Heubischer Freistoß konnte der aufmerksame M. Büchner den Konter im letzten Moment stoppen (35.). Die Blau-Weißen hatten in dieser Phase den Faden komplett verloren und konnten sich bei K. Schindhelm bedanken, dass die Null weiter stand. Nach einer Ecke konnte er den Kopfball eines freistehenden Themarer Angreifers gerade noch über die Latte lenken. Unmittelbar vor der Halbzeit spielte die Bauer-Elf einen langen Ball in die Spitze und der indisponierte Assistent hob die Fahne und wollte eine Abseitsposition gesehen haben. Der Heubischer Angreifer stand jedoch mindestens 5 Meter vor dem Abwehrspieler.
Themar startete etwas schläfrig in den zweiten Durchgang. F. Größl störte das Aufbauspiel und passte den Ball zum ständig präsenten S. Zuleger, der diesen gekonnt mit dem Oberschenkel mitnahm und sich im dritten Anlauf endlich für seinen unermüdlichen Einsatz belohnte und Torwart Mitzenheim keine Chance ließ (49.). Das Spiel wogte anschließend hin und her. Nach 2 Halbchancen für Themar wurde S. Zuleger bei einem Sturmlauf einfach umgerissen, doch der Pfiff blieb aus. Dafür lag auf der Gegenseite der Assistent mit der nächsten Abseitsentscheidung wieder komplett daneben. Heubisch brachte sich jetzt mit teilweise haarsträubenden individuellen Fehlern selbst in Bedrängnis und bettelt um den Ausgleich, doch Themar hatte auch keine Präzision im Spiel. Richtiger Fußball wurde nicht mehr wirklich gespielt. S. Zuleger erzielte noch ein Abseitstor (71.) und Schippel setzte seinen Kopfball freistehend nach einer Ecke am Tor vorbei. Und das Schiedsrichtergespann passte sich dem nicht mehr vorhandenen Niveau auch mehr und mehr an. Ein nicht geahndetes grobes Foulspiel an R. Milbert sowie eine weitere falsche Abseitsentscheidung seien an dieser Stelle nur stellvertretend genannt. Nach 93 Minuten hatte Schiri Menzel dann ein Einsehen, pfiff das Spiel ab und machte dem heutigen Elend ein Ende.

Spielevents

49. Minute - 0 : 1 - Zuleger, Sven (Schuss)

Unsere Aufstellung

Schindhelm, Karl
Holland, Mario II
Holland, Erik
Büchner, Marcel
Zuleger, Sven
Schwesinger, Christian
Anemüller, Philipp
Heubach, René
Zwilling, Louis
Milbert, Richard
Größl, Fabian
Bayer, Lukas - 66. min - eingewechselt für Anemüller, Philipp
Büchner, Toni - 74. min - eingewechselt für Größl, Fabian
Eisermann, Felix - 89. min - eingewechselt für Zuleger, Sven