Blog Archives

UPDATE – „FAIR IST MEHR“ – PREIS SEPTEMBER/OKTOBER


„Ich habe den Ball an der Fünfmeterlinie im Strafraum bekommen und volley auf das Tor geschossen. Dabei traf ich den Torhüter aus kurzer Entfernung direkt im Gesicht. Das Leder prallte zu mir zurück. Ich konnte ihn annehmen, sah jedoch, dass der Keeper umgefallen ist. Deshalb habe ich den Ball, statt ins freie Tor, mit dem Außenrist ins Aus geschossen.“

So schildert Erik Holland die Situation, die sich am 27.09.20 in der 75. Minute beim Kreisligapunktspiel im Fußballkreis Südthüringen in der Begegnung SV Blau-Weiß Heubisch gegen den FC Blau-Weiß Schalkau zugetragen hat. Das wäre das 4:0 für den Gastgeber, der vor der Corona-Zwangspause mit 17 Punkten und 28:17 Toren nur zwei Zählern hinter dem Kreisligaspitzenreiter platziert ist, gewesen und hätte sicher die Entscheidung bedeutet. Doch so wurde es noch einmal „eng“, denn die Schalkauer schafften mit zwei Toren den Anschluss. Am Ende verließen die Hausherren den Platz als 3:2-Gewinner.

Er habe in dem Moment gar nicht darüber nachgedacht, wie es stehe, sagt uns Holland auf die Frage, warum er so gehandelt habe. Wichtig sei gewesen, dass man dem Torhüter schnell habe helfen können, erklärt der Sieger der LOTTO „Fair ist mehr – Aktion“ September/ Oktober 2020 im TFV.

Erik Holland und Marcel Büchner

Denn das ist Erik Holland geworden. Zwar konnte die Auszeichnung wegen den mit Covid-19 verbundenen Einschränkungen nicht durch ein Vorstandsmitglied des Thüringer Fußball-Verbandes (TFV) übergeben werden, aber der überraschte Erik Hollands hat sich auch so über die Ehrung durch Marcel Büchner, Vorstand beim SV Blau-Weiß Heubisch, gefreut. Das Überraschungspaket, das der Geehrte erhielt, enthielt neben der Urkunde, die auch in Form einer Tafel überreicht wurden, ein Gutschein für den DFB-Fanshop, ein Fußball, eine Trinkflasche und DFB-Kleidung: Zudem bekommt der Verein des fairen Akteurs 100 Euro.

Der 22-jährige Holland, der aktuell in Coburg Bauingenieurswesen studiert und im Frühjahr mit dem Bachelor abschließen wird, spielt seit „ewigen Zeiten“ beim SV Blau-Weiß Heubisch. Aber er tut auch etwas im Ehrenamt, denn zurzeit ist er Trainer der G-Junioren in der Nachwuchs-Spielgemeinschaft SG BW Heubisch/Isolator Neuhaus.

Das faire Verhalten des Heubischer Mittelfeldspielers, so sagte uns Erik selbst, sei auch durch seinen damaligen Jugendtrainer Holmer Schmidt geprägt worden. Der sei mehr als zehn Jahre lang sein Übungsleiter gewesen und habe auch zahlreiche Spieler entwickelt, die jetzt in der 1. Mannschaft spielten.

Voraussichtlich im März 2021 wird Erik Holland sein Studium in Coburg beenden. Ob er hinterher gleich den Masterabschluss anstreben wird, hat er jedoch noch nicht entschieden. Dass er jedoch weiter Fußball spielt und auch als Trainer tätig sein wird, steht allerdings außer Frage. Text:Hartmut Gerlach


16. November 2020,  10:50,  Marcel  —  25. November 2020,  10:14,  Thilo

Bericht: Mitgliederversammlung 15. März 2019


Am 15.03.2019 fand die ordentliche Mitgliederversammlung des SV Blau-Weiß Heubisch statt.

Nach der Eröffnung und der Begrüßung des 1. Vorstandes Mathias Greiner im gut gefüllten Vereinsheim – zu Gast war auch unser Bürgermeister Andreas Meusel – wurde das gemeinsame Abendessen serviert. Nach der Wahl des Versammlungsleiters (Bodo Büchner) konnten die Tagesordnungspunkte abgearbeitet werden.

Die Berichte des 1. Vorstandes, des Schatzmeisters Enrico Heubach und der Finanzprüfungs-Kommission waren aufschlussreich, und so konnte der Vorstand für das abgelaufene Jahr entlastet werden. Bei der Anschließenden Diskussion gab es zahlreiche Wortmeldungen, Probleme wurden offen und ehrlich angesprochen, und die Ausführungen des Bürgermeisters waren klar und aufschlussreich.

Im Anschluss wurden Bernd Schuh Leiter Nordic Walking, Gerd Büchner Platzwart, René Heubach und Marcel Büchner Trainer, Spieler und Organisator für ihre Arbeit im Verein gedankt.

Beim Schlusswort bedankten sich der 1. Vorstand bei allen Mitgliedern, Helfern und Mitstreitern für ihre Treue und Hilfe dem Verein gegenüber.

Der SV  Blau-Weiß Heubisch bedankt sich bei allen für das Erscheinen und die entspannte Atmosphäre während der Versammlung.


18. März 2019,  16:18,  thilo  —  7. Mai 2019,  20:31,  Thilo

Sponsor: STL Sonneberg GmbH


Die Firma STL Sonneberg GmbH – Sponsor unseres Sportvereins – spendete eine Sitzgruppe mit Überdachung. Diese wurde im Oktober am Heubischer Sportlerheim aufgebaut.

Ulrich Stegner (Vorstand des Blau-Weiß Heubisch) und Matthias Greiner (Geschäftsführer der STL Sonneberg GmbH) vor der neuen Sitzgruppe
Ulrich Stegner (Vorstand des Blau-Weiß Heubisch) und Matthias Greiner (Geschäftsführer der STL Sonneberg GmbH) vor der neuen Sitzgruppe


29. Oktober 2016,  18:03,  thilo  —  5. Februar 2017,  14:14,  Thilo

Flutlicht – endlich


Im Oktober 2016 ist an unserem Sportplatz endlich die lang ersehnte Flutlichtanlage in Betrieb gegangen:


27. Oktober 2016,  22:06,  thilo  —  28. November 2016,  13:12,  Thilo

Neue Mannschaftsfotos – Update


Am 1. Mai 2016 wurden neue Fotos der Mannschaft aufgenommen:

Im Sonneberger Wochenspiegel vom 18. Mai 2016 ist dazu eine Anzeige erschienen:

Wochenspiegel_Sonneberg_20160518_9

Link zur Seite als PDF.


17. Mai 2016,  20:44,  thilo  —  23. Juli 2016,  20:01,  Thilo

Fotos vom Spiel gegen „SV Schleusegrund Schönbrunn“+Spielbericht


zu den Fotos

 

Spielbericht

 

Kreisliga Südthüringen – 2015/16

19. Spieltag – 10.04.2016 16:00 Uhr

Schiedsrichter: Philipp Scheler, Christian Eichhorn, Wolfgang Hein

Zuschauer: 110

 

 
 
 

SV Blau-Weiß Heubisch – SV Schleusegrund Schönbrunn 0:0 (0:0)

Magerkost im Aufsteigerduell

Die gerechte Nullnummer spiegelt das Geschehen wider. Beide Defensivreihen waren Herr der Lage und ließen kaum Gelegenheiten zu. So konnten sich die beiden Torhüter wie die zahlreichen Zuschauer an der Frühlingsonne erfreuen. Bei der ersten Annäherung an den gegnerischen Strafraum wurde Jubilar Kevin Büchner, der heute sein 400. Spiel für die Blau-Weißen absolvierte, allein gelassen (14.). Bereits nach 23 Minuten musste der in den letzten Wochen sehr zuverlässig agierende Ph. Anemüller nach einem groben Foulspiel verletzt den Platz verlassen. Kurz darauf musste Keeper N. Hofmann nach einem Schuss von R. Heubach dann erstmals eingreifen. Der Rest von Halbzeit 1 spielte sich im Mittelfeld ab.

Die erste Viertelstunde im zweiten Abschnitt waren die Gäste zunächst am Drücker. Sie hatten die etwas reifere Spielanlage, doch wirkliche Aufregung gab es nur nach einem Eckball, der jedoch ohne Berührung durch den Heubischer Strafraum rauschte. Ansonsten ließ die von Libero Chr. Schwesinger (heute bester Mann auf dem Platz) hervorragend geordnete Blau-Weiße Abwehr keine wirklich kniffligen Situationen zu. Nach vorne ging aber weiterhin wenig. R. Heubach schoss einen Freistoß über den Kasten (66.) und in der 70. Minute blockte die Schönbrunner Abwehr einen Schuss von R. Milbert, als dieser sich den Ball nach mustergültiger Vorlage von L. Zwilling etwas zu weit vorlegte. Nach zwei Halbchancen durch T. Büchner, der sich über rechts durchtankte und einen 30-Meter-Schuss von L. Zwilling ging es in die Schlussviertelstunde, in der ganz zum Schluss nochmal Spannung aufkam. Mit der klarsten Chance des gesamten Spiels hätte M. Holland II drei Minuten vor Schluss mit einem Kopfball aus 5 Metern den Dreier sichern können – Torwart Hofmann hatte etwas dagegen. R. Heubach´s Schuss aus 22 Metern streifte die Latte (88.) und M. Holland II köpfte in der 90. Minute etwas überhastet aus 10 Metern in die Arme des Schönbrunner Schlussmanns. Und nach dem anschließenden Weitschuss von Arnold hatte der sehr souverän leitende Schiedsrichter Scheler genug gesehen und pfiff pünktlich ab.
 

 

 

 

Torfolge:

Fehlanzeige

 

Unsere Aufstellung

Büchner, Marcel
Holland, Erik
Mandroschek, Martin
Schwesinger, Christian
Büchner, Kevin
Anemüller, Philipp
Heubach, René
Zwilling, Louis
Milbert, Richard
Heßler, Marcel
Büchner, Toni

Holland, Mario II – 23. Minute – eingewechselt für Anemüller, Philipp
Größl, Fabian – 72. Minute – eingewechselt für Büchner, Kevin
Diller, Maximilian – 80. Minute – eingewechselt für Büchner, Toni